Mit Begleitung in Richtung Berufsleben

Projekt Zukunftsperspektive der Neuen Arbeit Ulm unterstützt Langzeitarbeitslose

Mit sozialpädagogischer Begleitung positiv in die Zukunft durchstarten, das wird gerade 15 langzeitarbeitslosen Menschen ermöglicht. Sie sind Teilnehmer des Projekts Zukunftsperspektive der Neuen Arbeit gGmbH in Ulm. Bevor sie das Projekt im Mai 2016 begonnen haben, haben sie eine Arbeitsgelegenheit (AGH) - einen sogenannten Ein-Euro-Job - durchlaufen.

Diese positive Entwicklung soll bis Ende April 2017 weiter gefördert werden, denn Fakt ist, dass Langzeitarbeitslose in der Zeit, in der sie eine Arbeitsgelegenheit absolvieren, Fortschritte in ihrer Lebensführung entwickeln. Die Beschäftigung in der AGH fördert die soziale Teilhabe, Kontakte und Kollegialität. Die Gestaltung der Tagesstruktur kann eine Verbesserung der Einkommenssituation erzielen, die Gesundheit sowie die beruflichen Perspektiven fördern und hat somit eine zukunftsweisende Funktion. Diese positiven Reaktionen werden im Projekt Zukunftsperspektive aufgegriffen und fortgesetzt, sodass diese weiter wirken. Die Nachhaltigkeit der Arbeitsgelegenheit soll dadurch erhöht werden. Zudem soll bei den Betroffenen durch präventive Maßnahmen der Armut einen Strich durch die Rechnung gemacht werden.

Unterstützung in Gruppenseminar und Einzelgesprächen

Die 15 Teilnehmer erhalten ein Jahr lang eine wöchentliche sozialpädagogische Betreuung. In Gruppenseminaren haben sie die Möglichkeit zum gemeinsamen Erfahrungsaustausch bezüglich Arbeitssuche, Bewerbungen und persönlicher Themen. Zudem werden sie über Ehrenämter (Plattform „Engagiert in Ulm“) und Minijobs informiert und erhalten Informationen zu gesundheitlichen Vorsorgeangeboten, Stressmanagement, Bewegungsförderung und gesundheitsgerechter Ernährung. Je nach Bedarf kann es auch um die Themen Überschuldung, Wohnungssuche, Suchterkrankung oder soziale Vergünstigungen gehen. Es sollen passgenaue Zukunftsperspektiven für jeden Teilnehmer entwickelt und ihre Talente gefördert werden.

Bewerbungsprozess im Mittelpunkt

Zusätzlich zum wöchentlichen Gruppenseminar gibt es auch wöchentliche Einzelgespräche. Hier wird versucht, die sozialen Kontakte zu verbessern und beispielsweise bei Terminvereinbarungen für ärztliche Vorsorgeuntersuchungen zu helfen. Insbesondere steht die Unterstützung im Bewerbungsprozess im Mittelpunkt.

„Durch die wöchentliche Betreuung kann der Hilfebedarf frühzeitig erkannt und bei Bedarf nachgesteuert werden“, sagt Projektleiterin und Sozialpädagogin Kathrin Welke von der Neuen Arbeit. „Die Teilnehmer werden in der Erreichung ihrer individuellen Ziele unterstützt, gefördert und dadurch neue Zukunftsperspektiven eröffnet.“ Die Neue Arbeit Ulm bietet neben diesem, noch viele weitere Beschäftigungsprojekte an. Infos: www.neue-arbeit-ulm.de

Ansprechpartnerin für weitere Informationen:
Kathrin Welke, Sozialpädagogin B.A.
Neue Arbeit gGmbH, Büchsengasse 25, 89073 Ulm
Tel. 0731 97884-23
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.neue-arbeit-ulm.de

Studie zur Langzeitarbeitslosigkeit

Langzeitarbeitslosigkeit wird für die EU zum Dauerproblem

Je länger ein Mensch arbeitslos ist, desto schwerer hat er es, wieder einen neuen Job zu finden. Hinzu kommen die psycho-soziale Belastung und finanzielle Engpässe. Aktuell sind in der EU 10,5 Millionen Menschen von Langzeitarbeitslosigkeit betroffen. Doch wer genau sind diese Langzeitarbeitslosen, was sind die Gründe für langfristige Erwerbslosigkeit und wie kann sie wirkungsvoll bekämpft werden?


Hier erfahren Sie mehr.

Ein Beispiel für funktionierende Integration

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Vier Asylbewerber sind in Secondhandläden der Neuen Arbeit tätig

Wenn man aktuell die Secondhandläden der Neuen Arbeit gGmbH in Ulm (Büchsengasse 25) und Neu-Ulm (Memminger Straße 52) besucht, kann es sein, dass man Ephraim, Patrick, Baboucarr und Mohammed begegnet. Die vier jungen Männer sind Asylbewerber und kommen aus Nigeria und Gambia.

Jetzt sind sie bei der Neuen Arbeit mit anderen langzeitarbeitslosen Menschen Teil eines sechsmonatigen Projektes, indem sie qualifiziert und in ihrem Fall, gleichzeitig intergiert werden sollen.

Die Neue Arbeit gGmbH ist ein gemeinnütziges Sozialunternehmen. In ihren beiden Secondhandläden beschäftigt sie langzeitarbeitslose Menschen, mit dem Ziel, sie für den Arbeitsmarkt zu qualifizieren. In den beiden Läden werden Bekleidung, Spielwaren und Haushaltsgegenstände für Menschen mit geringen finanziellen Möglichkeiten zum Kauf angeboten. Der Umgang mit Gebrauchtwaren und deren Wiederverkauf schafft die Möglichkeit, unterschiedliche Arbeitsplatzprofile anzubieten. Die Mitarbeiter sollen wieder Spaß und Bestätigung bei der Arbeit finden.
Auch die vier Männer aus Afrika im Alter von 20 bis 29 Jahren sind mit großem Engagement dabei. Sie räumen die Ware in den Verkaufsraum ein und achten darauf, dass diese gut präsentiert wird. Die Vier werden an unterschiedlichen Tagen im Secondhandladen in Ulm eingesetzt. Ziel ist es, die Sprachbarriere zu mindern, indem sie ihre im Sprach- und Integrationskurs erworbenen Deutschkenntnisse anwenden und vertiefen. „Den Asylbewerbern soll schon während des Qualifizierungsprojektes die Möglichkeit gegeben werden, Teil der Gesellschaft zu werden, als Ausgangspunkt für einen gelungenen Integrationsprozess“, teilt Mirjam Wiedemann, Projektleitung der Neuen Arbeit mit.

In seiner Heimat war Ephraim LKW-Fahrer, Baboucarr arbeitete als Schneider, Mohammed war als Automechaniker tätig und Patrick Musikstudent. Die vier jungen Männer fühlen sich wohl im Projekt der Neuen Arbeit: „Wir werden gut von den anderen Teilnehmern aufgenommen und freuen uns, dass wir unsere bisherigen Deutschkenntnisse einbringen und erweitern können“, resümieren sie.

Spendenaktion "'Von mir. Für Dich"

Die Lebenshilfe Donau-Iller betreibt seit Jahren in Jungingen und in Neu-Ulm zwei so genannte CAP-Supermärkte. In den Märkten wird Inklusion im Alltag gelebt, Menschen mit und ohne Behinderung arbeiten dort Hand in Hand zusammen. Jetzt haben diese sich unter dem Titel "Von mir. Für Dich" eine neue Aktion ausgedacht.

Mehr erfahren Sie hier.


Im Monat März kommen die Spendentüten den langzeitarbeitslosen Teilnehmern unserer Beschäftigungsprojekte zugute.

 

 

 

Bürgerstiftung schüttet 15.250 Euro aus

Ulm, SWP 17.03.2016

Zehn Organisationen erhalten insgesamt 15 250 Euro von der Bürgerstiftung Neu-Ulm: für Flüchtlingshilfe, Trauerbegleitung, Frauenhaus und mehr.

Die Neue Arbeit erhält eine Zuwendung für ein Projekt zur Gesundheitsvorsorge von Langzeitarbeitslosen.

Hier lesen Sie den vollständigen Artikel.

   
  • image
  • image
  • image
  • image
  • image
  • image
   

Aktuell  

Ab 01.07.2016 zusätzliche Warenannahme-Zeiten!

Neu-Ulm: Mittwoch verlängert bis 17.00 Uhr

Ulm: Mittwoch vormittags geschlossen - geöffnet von 13.00 - 17.00 Uhr


Besuchen Sie uns

in unseren Secondhandläden in
Neu-Ulm (Memminger Str. 52) und
Ulm (Büchsengasse 25).


Wir sind für Sie da!

Neu-Ulm:
Montag bis Freitag 9:00 bis 18:00 Uhr
Samstag 9:00 bis 16:00 Uhr

Ulm:
Montag bis Freitag 10:00 bis 18:00 Uhr
Samstag 10:00 bis 16:00 Uhr


Gerne nehmen wir nicht nur Kommissionsware
sondern auch gespendete, gut erhaltene Bekleidung und Haushaltswaren an.


Ab 01.07.2016 zusätzliche Warenannahme-Zeiten!

Neu-Ulm: Mittwoch verlängert bis 17.00 Uhr

Ulm: Mittwoch vormittags geschlossen - geöffnet von 13.00 - 17.00 Uhr


Besuchen Sie uns

in unseren Secondhandläden in
Neu-Ulm (Memminger Str. 52) und
Ulm (Büchsengasse 25).


Wir sind für Sie da!

Neu-Ulm:
Montag bis Freitag 9:00 bis 18:00 Uhr
Samstag 9:00 bis 16:00 Uhr

Ulm:
Montag bis Freitag 10:00 bis 18:00 Uhr
Samstag 10:00 bis 16:00 Uhr


Gerne nehmen wir nicht nur Kommissionsware
sondern auch gespendete, gut erhaltene Bekleidung und Haushaltswaren an.


Ab 01.07.2016 zusätzliche Warenannahme-Zeiten!

Neu-Ulm: Mittwoch verlängert bis 17.00 Uhr

Ulm: Mittwoch vormittags geschlossen - geöffnet von 13.00 - 17.00 Uhr


Besuchen Sie uns

in unseren Secondhandläden in
Neu-Ulm (Memminger Str. 52) und
Ulm (Büchsengasse 25).


Wir sind für Sie da!

Neu-Ulm:
Montag bis Freitag 9:00 bis 18:00 Uhr
Samstag 9:00 bis 16:00 Uhr

Ulm:
Montag bis Freitag 10:00 bis 18:00 Uhr
Samstag 10:00 bis 16:00 Uhr


Gerne nehmen wir nicht nur Kommissionsware
sondern auch gespendete, gut erhaltene Bekleidung und Haushaltswaren an.


Ab 01.07.2016 zusätzliche Warenannahme-Zeiten!

Neu-Ulm: Mittwoch verlängert bis 17.00 Uhr

Ulm: Mittwoch vormittags geschlossen - geöffnet von 13.00 - 17.00 Uhr


Besuchen Sie uns

in unseren Secondhandläden in
Neu-Ulm (Memminger Str. 52) und
Ulm (Büchsengasse 25).


Wir sind für Sie da!

Neu-Ulm:
Montag bis Freitag 9:00 bis 18:00 Uhr
Samstag 9:00 bis 16:00 Uhr

Ulm:
Montag bis Freitag 10:00 bis 18:00 Uhr
Samstag 10:00 bis 16:00 Uhr


Gerne nehmen wir nicht nur Kommissionsware
sondern auch gespendete, gut erhaltene Bekleidung und Haushaltswaren an.


Ab 01.07.2016 zusätzliche Warenannahme-Zeiten!

Neu-Ulm: Mittwoch verlängert bis 17.00 Uhr

Ulm: Mittwoch vormittags geschlossen - geöffnet von 13.00 - 17.00 Uhr


Besuchen Sie uns

in unseren Secondhandläden in
Neu-Ulm (Memminger Str. 52) und
Ulm (Büchsengasse 25).


Wir sind für Sie da!

Neu-Ulm:
Montag bis Freitag 9:00 bis 18:00 Uhr
Samstag 9:00 bis 16:00 Uhr

Ulm:
Montag bis Freitag 10:00 bis 18:00 Uhr
Samstag 10:00 bis 16:00 Uhr


Gerne nehmen wir nicht nur Kommissionsware
sondern auch gespendete, gut erhaltene Bekleidung und Haushaltswaren an.


Ab 01.07.2016 zusätzliche Warenannahme-Zeiten!

Neu-Ulm: Mittwoch verlängert bis 17.00 Uhr

Ulm: Mittwoch vormittags geschlossen - geöffnet von 13.00 - 17.00 Uhr


Besuchen Sie uns

in unseren Secondhandläden in
Neu-Ulm (Memminger Str. 52) und
Ulm (Büchsengasse 25).


Wir sind für Sie da!

Neu-Ulm:
Montag bis Freitag 9:00 bis 18:00 Uhr
Samstag 9:00 bis 16:00 Uhr

Ulm:
Montag bis Freitag 10:00 bis 18:00 Uhr
Samstag 10:00 bis 16:00 Uhr


Gerne nehmen wir nicht nur Kommissionsware
sondern auch gespendete, gut erhaltene Bekleidung und Haushaltswaren an.


Ab 01.07.2016 zusätzliche Warenannahme-Zeiten!

Neu-Ulm: Mittwoch verlängert bis 17.00 Uhr

Ulm: Mittwoch vormittags geschlossen - geöffnet von 13.00 - 17.00 Uhr


Besuchen Sie uns

in unseren Secondhandläden in
Neu-Ulm (Memminger Str. 52) und
Ulm (Büchsengasse 25).


Wir sind für Sie da!

Neu-Ulm:
Montag bis Freitag 9:00 bis 18:00 Uhr
Samstag 9:00 bis 16:00 Uhr

Ulm:
Montag bis Freitag 10:00 bis 18:00 Uhr
Samstag 10:00 bis 16:00 Uhr


Gerne nehmen wir nicht nur Kommissionsware
sondern auch gespendete, gut erhaltene Bekleidung und Haushaltswaren an.


Ab 01.07.2016 zusätzliche Warenannahme-Zeiten!

Neu-Ulm: Mittwoch verlängert bis 17.00 Uhr

Ulm: Mittwoch vormittags geschlossen - geöffnet von 13.00 - 17.00 Uhr


Besuchen Sie uns

in unseren Secondhandläden in
Neu-Ulm (Memminger Str. 52) und
Ulm (Büchsengasse 25).


Wir sind für Sie da!

Neu-Ulm:
Montag bis Freitag 9:00 bis 18:00 Uhr
Samstag 9:00 bis 16:00 Uhr

Ulm:
Montag bis Freitag 10:00 bis 18:00 Uhr
Samstag 10:00 bis 16:00 Uhr


Gerne nehmen wir nicht nur Kommissionsware
sondern auch gespendete, gut erhaltene Bekleidung und Haushaltswaren an.


   
© Neue Arbeit gGmbH